>> 2011 Programm

 

18.- 21. April 2011

One Minute jr Bremen Video-Workshop für jugendliche Roma aus Bremen in Kooperation mit Unicef. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung unter balkancinema@gmx.de wird gebeten.

Projekt Grohn, Bydolekstr. 5, 28759 Bremen, Tel.: 0421 – 65 28 60

theoneminutesjr.org

 

 

 

06. Mai, 19 Uhr

Emanzipation der Roma.
Über Kultur, Geschichte und Kampf für gesellschaftliche und politische Gleichberechtigung der Roma.
Vortrag und Diskussion mit dem Schriftsteller Jovan Nikolic (Mitarbeiter von Rom e.V., Köln) in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen.

Villa Ichon, Goetheplatz, 28203 Bremen 

Hintergrund:
Der Rom e.V wurde 1988 gegründet und hat als interkultureller Verein drei politische Hauptziele: Bekämpfung des Rassismus in der Mehrheitsgesellschaft und Förderung der Verständigung zwischen Roma/Sinti und der Mehrheit; Durchsetzung des Bleiberechts  für Roma-Flüchtlinge; Erhaltung und Förderung der Romakultur.

Mehr hier

Jovan Nikolic Geboren 1955 in Belgrad. Er lebte bis 1981 in einem Romaviertel in der Stadt Čačak (Serbien) und ist einer der bedeutendsten Vertreter zeitgenössischer Serbischen und Romaliteratur. Als Lyriker, Dramatiker, Journalist und Songtexter (unter anderem für Kusturicas Film „Schwarze Katze, weißer Kater“) kommt Jovan Nikolic zu literarischen Ehren und einer bemerkenswerten Popularität. Seit 1999 lebt er in Deutschland, zurzeit in Köln.

Er hat 11 Lyrikbände und Prosabände publiziert, davon einige in deutsch: Zimmer mit Rad. Gedichte und Prosa (Drava 2004); Weißer Rabe, schwarzes Lamm (Drava 2006); Seelenfänger, lautlos,lärmend  (Drava 2011).
Mehr hier

»Jetzt ist dieser zu den wichtigsten Vertretern der Roma-Literatur zählende Schriftsteller in einem Buch zu entdecken, das mit wenigen Strichen eine ganze Welt zeichnet. Die Texte sind kurz und von großer atmosphärischer Dichte. Wie in einem Kaleidoskop schieben sich die Bilder ineinander und ergeben so ein lebenspralles Ganzes: den Roman der Kindheit« (Paul Jandl in der Neuen Zürcher Zeitung über Weißer Rabe, schwarzes Lamm)

Der 6. Mai ist ein Festtag zu Ehren des hl. Georgs, djurdjevdan (herdelezi). Es ist einer der bedeutendsten Feiertage für Roma im südbalkanischen Raum. Als einer von wenigen Festtagen wird er von moslemischen und christlich-orthodoxen Roma gleichermaßen begangen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.